Logo Landeselternschaft der Gymnasien in Nordrhein-Westfalen
Logo Landeselternschaft der Gymnasien in Nordrhein-Westfalen

Hauptmenü kleiner Screen

Inhalt

Gymnasiale Bildung

Unsere zentralen Fragen lauten: "Was muss das Gymnasium heute leisten, was bedeutet allgemeine Hochschulreife? Hierzu diskutiert und bearbeitet der Ausschuss die Richtlinien- und Lehrplanentwicklung und die Ausbildungsordnungen kritisch und versucht hierauf, teilweise erfolgreich, Einfluss zu nehmen. In den nächsten Monaten legen wir den Schwerpunkt auf 2 Bereiche: Lehrerqualität, was die  Lehrerausbildung, Qualität, Referendariat, Lehrerbedarf / -Unterhang, Stellenschlüssel,  Fortbildung, Gesundheit, Coaching, Feedbackkultur beinhaltet sowie auf LRS / Dyskalkulie und Inklusion.  Nach der vollständigen Auswertung unserer Abfrage werden wir uns außerdem gegenüber der Politik positionieren u.a. zu den Fragen:

  • Länge der Schulzeit (G8/G9)
  • Zugang zum Gymnasium (Grundschulempfehlungen)
  • Ordentliche Lehrkräfteversorgung (105 %)
  • Ganztagsschulen
  • Referendar-Zeit
  • Qualität der Ausbildung

Für uns Eltern sind darüber hinaus Fragen der Erziehung und der Wertevermittlung in der Schule von wesentlicher Bedeutung. Uns liegt ein wertschätzender und respektvoller Umgang aller Beteiligten am Herzen und wir setzen uns für gute Schulgemeinschaften ein.

Die Protokolle der Sitzungen finden Sie im Mitgliederbreich.

Doch am besten erhalten Sie einen Eindruck von unserer Arbeit, wenn Sie einfach einmal an unseren Sitzungen teilnehmen. Wir freuen uns auf Sie!


Jutta Löchner
Vorsitzende

Frau Löchner hat zwei Kinder und ist Rechtsanwältin in Köln. Der jüngere Sohn besucht die Q2 des Aloisius-Kollegs in Bonn, Bad Godesberg (Privatschule). Am Otto-Hahn-Gymnasium in Bergisch Gladbach war sie Vorsitzende des Fördervereins, Mitglied der Steuergruppe des Haushaltsausschusses und Schulpflegschaftsvorsitzende.
Seit Februar 2015 ist sie Mitglied des Vorstandes der Landeselternschaft.

Antje Schuh
stellv. Vorsitzende

Antje Schuh ist verheiratet und Mutter zweier Töchter. Nach ihrem Abitur am Düsseldorfer Goethe-Gymnasium im Jahr 1983 machte sie eine Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau und ist seither als kaufmännische Angestellte tätig. Seit 2005 ist Sie aktiv in der Elternmitwirkung tätig. 2005-2013 an der Paul-Klee-Grundschule in Düsseldorf und seit 2009 ständiges Mitglied der Schulpflegschaft am Leibniz-Montessori-Gymnasium in Düsseldorf. 2013 war sie Mitbegründerin der „Elternschaft Düsseldorfer Schulen“ (EDS), die erste Stadt-weite Elternpflegschaft in Düsseldorf und ist seither Mitglied. In dieser Funktion war sie auch maßgeblich mit der Organisation der Demonstration „Gebt uns mehr Lehrkräfte! Es geht um die Zukunft unserer Kinder!” am 28.10.2015 in Düsseldorf betraut.

nach oben

Meta Menü Bottom

Sitemap